01-04-10

Ernst Busch: Arbeiter, Bauern

Wordt verder uitgewerkt: over het belang van strijdliederen, en hoe die bone-chilling zijn, ongeacht de ideologische inhoud, het gaat om de vorm, de retoriek, en de grote emoties

Hier een aantal socialistisch-communistische liederen. Ik ben niet extreem-links, maar ik kan door die leideren geraakt worden. Maar...ik kan evenzeer in vervoering raken door fascistische en soldatenliederen. Dit maar om te zeggen dat ik niet noodzakelijk sta achter de inhoud van deze liederen...

Es geht durch die Welt ein Geflüster,
Arbeiter, hörst du es nicht?
Das sind die Stimmen der Kriegsminister,
Arbeiter, hörst du sie nicht?
Es flüstern die Kohle- und Stahlproduzenten.
Es flüstert die chemische Kriegsproduktion.
Es flüstert von allen Kontinenten
Mobilmachung gegen die Sowjetunion!

Arbeiter, Bauern, nehmt die Gewehre
nehmt die Gewehre zur Hand!
Zerschlagt die faschistischen Räuberheere,
setzt alle Herzen in Brand.
Pflanzt eure roten Banner der Arbeit
Auf jeden Acker, auf jede Fabrik!
Dann steigt aus den Trümmern der alten Gesellschaft
die sozialistische Weltrepublik!

Arbeiter, horch, sie ziehen ins Feld
und schrein "Für Nation und Rasse!"
Das ist der Krieg - der Herrscher der Welt
gegen die Arbeiterklasse;
denn der Angriff gegen die Sowjetunion
ist der Stoß ins Herz der Revolution,
und der Krieg, der jetzt durch die Länder geht,
ist der Krieg gegen dich, Prolet!

Arbeiter, Bauern ...

Commandante Che Guevara:

Avanti populo, Bandiera rossa:

10:23 Gepost door Johnsatyricon | Permalink | Commentaren (0) |  Print |  Facebook | |

De commentaren zijn gesloten.